Herzlich willkommen

 

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

schön, dass ihr uns gefunden habt! Begleitet uns im “ganz normalen“ Büchereialltag und erfahrt alles Wissenswerte rund um die Themen E-Books, Veranstaltungen und Medien.
Wir teilen mit euch was uns gefällt und freuen uns auf euer Feedback.

Viel Spaß beim Bloggen!

Eure Stadtbücherei Landshut

 

Wenn ihr mehr von uns erfahren möchtet, besucht uns doch auf unserer Homepage, unter: www.landshut.de/stadtbuecherei

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

Spengler, Constanze .  Willkommen im Hirschkäfergrill  

6093467600001Z

Auf der Waldlichtung hat der Hirschkäfer seine Imbissbude stehen. Zusammen mit seinem Freund, dem  Mistkäfer, bewirtet er unerschütterlich seine Stammgäste:

die Bienen, die eine große Jubiläumsfeier für ihre Königin vorbereiten,

die Schnecke, die im Kopf schnell, aber zu Fuß langsam ist,

Motte und Nachtfalter, die beiden Erfinder, die mit ihren verrückten Ideen die ganze Insektenschar auf Trab halten,

die Ameisen, die aus Arbeitsunlust eine Revolution planen und viele andere.

Für Aufregung sorgt die Schmeißfliege, die sich als Inspektor des Gesundheitsamtes ausgibt und lediglich auf die Vorräte des Hirschkäfers aus ist.

Fulminanter Höhepunkt ist die Entführung der Blattläuse, die in einer Latte- Macchiato-Dose wohnen und das Küchenpersonal des Hirschkäfergrills bilden.

Fleißige Pfadfinder reinigen den Wald von Müll und setzten eine grandiose Befreiungsaktion in Gang. Mit Mut und Einfallsreichtum werden die Blattläuse befreit und wird ganz nebenbei auch die Schmeißfliege vertrieben.

Unterstützt von liebevollen Buntstiftzeichungen, werden die harmlosen Abenteuer des Krabbelvolkes mit vergnüglichen Worten geschildert.

Auch wer die Vermenschlichung von Tieren in Kinderbüchern nicht schätzt, kann nicht umhin, diese Geschichte, die sich auch bestens zum Vorlesen eignet, zu lieben.

Und wer weiß: Vielleicht legt sich auch manche Abneigung gegen die Krabbler und Brummer in unserer Umgebung…

Für Kinder ab 5 Jahre

 

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Mechthild Borrmann: Trümmerkind

 

Weiterlesen

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Schlink, Bernhard Die Frau auf der Treppe

Weiterlesen

Onleihe-Infonachmittag am 21.9.17

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

am Donnerstag, den 21.9.17, können wieder alle, die Interesse und Fragen zur Onleihe haben, ab 15 Uhr zu unserem Infonachmittag in der Stadtbücherei Landshut im Salzstadel (3.Stock Lernzentrum) kommen. Wer bereits einen ePub-fähigen E-Book-Reader oder ein Tablet hat, kann diese gerne mitnehmen.

Die erste Stunde ist eine allgemeine Einführung in die Onleihe. Die zweite Stunde kann für Fragen zu speziellen technischen Problemen mit der Onleihe genutzt werden. Die zweite Stunde richtet sich vor allem an die Nutzer, die die virtuelle Bibliothek bereits verwenden.

Um telefonische Anmeldung (0871 22878) wird gebeten. Für alle, die an diesem Tag keine Zeit haben, besteht auch die Möglichkeit, einen persönlichen Termin unter der Mailadresse christian.stegner@landshut.de zu vereinbaren.

Wir stellen uns vor…

Liebe Bloggerinnen, Liebe Blogger,

Heute stellen wir unsere fleißige Praktikantin Sarah Lehner vor, die uns nach vier Wochen leider wieder verlassen muss. Wir bedanken uns für die schöne Zeit und hoffen auf ein Wiedersehen 🙂

IMG_3817

Name: Sarah Lehner

Studium: Lehramt für Gymnasien, Fächer: Französisch und Latein

Wieso hast du dich für ein Lehramtsstudium entschieden? Ich arbeite gerne mit Kindern und Jugendlichen und möchte auf ihrem Lebensweg etwas beitragen.

Und wieso machst du dein Betriebspraktikum im Salzstadel? Ich lese selber gerne. Außerdem arbeite ich als HiWi in meiner Unibibliothek und wollte gerne das System in einer Bücherei mit anderen Zielgruppen kennenlernen.

Welche Unterschiede zur Universitätsbibliothek sind dir aufgefallen?                             Hier herrscht größerer Betrieb und die Systematik des Sortierens ist anders. Die Unterteilung hier finde ich für die Kunden aber sehr sinnvoll.

Deine Hobbies? Fußball und meine Freunde treffen.

Was sind deine Stärken?   Ich bin sehr geduldig, ehrgeizig und kann gut mit Menschen umgehen.

Wenn du jetzt in einen Flieger steigen könntest, wohin würdest du reisen?                    Nach Australien. Die Freundin meines Bruders ist gerade dort und schickt regelmäßig beeindruckende Bilder von der Landschaft. Oder nach Frankreich, wo ich letzten Winter im Auslandssemester war.

Hast du ein Lieblingsbuch? Nicht direkt. Aber am liebsten lese ich Biografien oder Bücher über besondere Schicksale.

Möchtest du noch etwas loswerden?   Vielen Dank für das schöne Praktikum!

 

 

 

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Orkun Ertener: Lebt


Weiterlesen

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Cay Rademacher: Der Trümmermörder (Frank Stave 1) / Der Schieber (Frank Stave 2)

Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

Russel, Christine: Die Schafgäääng

Teil 1 Im Auftrag des Widders
Teil 2 Ab durch die Wüste
Teil 3 Lamm über Bord!
Teil 4 Auf die Hufe, fertig, los!

Ich hoffe auf Teil 5!!!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jasmine, das hübsche, kleine Jacobschaf, Sally, das beleibte, mütterliche Southdown-Schaf, Linx, der große Lincoln-Langwoll-Schafbock, Oxo, der mächtige Oxford-Schafbock und Will, das magere, walisische Balwen-Lamm wohnen auf der Eppingham-Farm. Die fünf seltenen Rasseschafe genießen ein geruhsames Leben mit ihren Menschen Ida und Todd.

Doch Sallys Kenntnis der „Ballade vom Vlies“ jagt die fünf Schafe von einem Abenteuer zum anderen, wobei sie stets bemüht sind, die Schafheit zu retten.

In völliger Unkenntnis der menschlichen Realität stolpern sie in alle Richtungen der Windrose, treten von einem Fettnäpfchen ins andere und sind am Ende stets davon überzeugt, ihre und ihrer Menschen Haut gerettet zu haben.

Zum Brüllen komisch, herrlich verrückt und in sich völlig stimmig.

Für Kinder ab 10 und alle Erwachsenen, die sich gerne schief lachen.

 

Alltag eines Praktikanten in der Stadtbücherei

Von wegen als Praktikant muss man nur Kaffee kochen und in der Ecke herumstehen, nicht in der Stadtbücherei. Mit einem Tagesablauf, wie ich ihn manchmal habe, möchte Ihnen zeigen, was ich in meinen zwei Wochen Praktikum alles gelernt habe.

08:30: Der Tag beginnt. Ein Teil der Kollegen ist schon da, bucht Bücher zurück und räumt sie auf. Ich schnappe mir einen Lappen und putze Bücher. Die müssen nämlich, nachdem sie zurückgegeben worden sind, sauber gemacht werden, bevor sie wieder ins Regal dürfen.

09:30: Wenn viele Bücher zurückgegeben worden sind, werden sie zurück in die Regale geräumt. Am Anfang war das System, wo welches Buch zu stehen hat, sehr verwirrend. Aber nach ein paar Tagen hatte ich den Durchblick und konnte beim Aufräumen helfen. Bei den Kinderbüchern gibt es immer etwas zu ordnen und das ist auch gar nicht so schwer.

10:00: Die Bücherei öffnet und die ersten Kunden kommen, um Bücher zurückzugeben und neue auszuleihen.

11:00: Den restlichen Vormittag arbeite ich oft am PC und schreibe Blogeinträge wie diesen hier. Natürlich ist das jeden Tag anders.

13:00: Jetzt habe ich erst einmal eine Stunde Mittagspause!

14:00: Manchmal kann ich sogar mit einem/einer Kollegin an der Theke die Kunden bedienen. Ich muss ja zugeben, dass mich das Bücher einscannen und verbuchen teils ziemlich verwirrt hat und ich immer irgendetwas vergessen habe. Aber dafür sitzt ja immer bei solchen Aufgaben jemand neben mir und hilft weiter, wenn ich nicht weiß, was zu tun ist.

15:30: Auch am Nachmittag räume ich noch einmal Bücher auf. Wie gesagt, die Ecke mit den Kinderbüchern ist es fast immer unordentlich!

16:00: Als Praktikantin bekomme ich natürlich sehr viel erklärt: Wie kann ich recherchieren, ob ein bestimmtes Buch im Bestand der Bücherei ist? Welches Buch steht im Regal wo? Wie ist eine Bücherei aufgebaut und welches System steckt dahinter? Was gehört noch alles zu dem Beruf? Und nein, es dreht sich nicht nur um Bücher.

18:00: Jetzt macht die Stadtbücherei zu. Und das bedeutet Feierabend!

Natürlich läuft jeder Tag anders ab, aber im Grunde sind das meine Aufgaben. Ich würde jedem ein Praktikum hier empfehlen, der darüber nachdenkt, in einer Bibliothek zu arbeiten. Man liest dabei nämlich nicht den ganzen Tag; es ist viel mehr als das!

Rebekka Wiesmeier

 

Keine Langeweile in den Sommerferien

Sommerferienprogramm

App vs. Brettspiel

Wir stellen die Frage: Was ist besser? App oder Brettspiel?

IMG_3514

 

Dafür werden in der Stadtbücherei im Salzstadel viele verschiedene Brettspiele aufgebaut und App-Spiele zur Verfügung gestellt. Diese dürfen die Kinder im Ferienprogramm ausprobieren und uns sagen, was ihnen denn am besten gefallen hat. Zusätzlich informieren wir die Kinder, wie man verantwortungsvoll mit Smartphones, dem Internet und Apps umgeht. Zum Beweis, was die Kinder am Spielevormittag alles gelernt haben, können sie einen Internetführerschein machen und mit nach Hause nehmen.
Der Spielevormittag findet am Montag, 4. September, von 10 bis 12.30 Uhr in der Stadtbücherei im Salzstadel statt. Anmelden kann man sich unter www.ferienprogramm-landshut.de, wo Sie auch weitere Informationen finden. Das Programm ist für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren gedacht.

 

 

 

Keine Langeweile in den Sommerferien

Sommerferienprogramm

Ein schönes Haus für die Vögel

 

Jetzt wird es wieder kreativ im Ferienprogramm:

Die Kreativ-Werkstatt ist schon zur Tradition geworden. Heuer dürfen die jungen Künstler Vogelhäuschen mit verschiedensten Naturmaterialien, Borten und viel Glitzer verzieren. So bekommen die Vögel in der Stadt ein schöne Häuschen, um nächstes Jahr ihre Jungen großzuziehen. Künstlerin Gabrielle Stengel unterstützt unser Stadtbücherei-Team tatkräftig und gibt den Kindern Tipps. Auf dem Bild können sie die Werke der Kinder aus einem der Vorjahre bewundern.

P1050311

Die Kreativ-Werkstatt findet am Donnerstag, 31. August, vom 10 bis 12 Uhr in der Stadtbücherei Weilerstraße statt. Anmelden kann man sich unter www.ferienprogramm-landshut.de, wo Sie auch weitere Informationen finden. Das Programm ist für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren gedacht.

Wir freuen uns schon auf viele kreative Köpfe!

 

 

Keine Langeweile in den Sommerferien

Sommerferienprogramm

Faszination Schrift

 

Und es geht weiter mit dem diesjährigen Ferienprogramm:

Einen Brief zu bekommen ist heutzutage meistens leider nicht besonders schön. Fast immer sind die Schriftstücke, die im Briefkasten warten, von Finanzämtern oder Versicherungen, oft sind es Rechnungen, die man besonders wenig sehen möchte.

P1050941

Dann freut man sich besonders, wenn ein wunderschön gestalteter und liebevoll geschriebener Brief im Postkasten liegt. Genau solche Briefe dürfen die Kinder im Workshop „Faszination Schrift“ basteln. Die Landshuter Kalligraphin Jutta Beer gibt den kleinen Künstlern dabei Tipps. Briefpapier und Kuvert werden selbst gestaltet. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Der Workshop findet am Freitag, 18. August, von 10 bis 12 Uhr in der Stadtbücherei Weilerstraße statt. Anmelden kann man sich unter www.ferienprogramm-landshut.de, wo Sie auch weitere Informationen finden. Das Programm ist für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren gedacht.

 

 

BUCHTIPP AUS DEM SACHBUCHBEREICH

Besser leben ohne Plastik: Annelise Bunk und Nadine Schubert

Adobe Photoshop PDF

Jährlich gelangen bis zu 10 Millionen Tonnen Müll in unsere Ozeane. 60% bis 90% besteht aus Plastik.
Plastik lässt sich aus unserem Alltag kaum noch wegdenken.
Sei es die knallbunte Gießkanne, das 3er-Pack Paprika in Plastikfolie oder der heißgeliebte Sahne-Jogurt im Plastikbecher.
Aber auch in Shampoos, Duschgels und Kosmetika findet man Plastik. Dieses wird als Mikroplastik bezeichnet, da es so klein ist, dass es das menschliche Auge gar nicht sehen kann. Weiterlesen