Herzlich willkommen

 

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

schön, dass ihr uns gefunden habt! Begleitet uns im “ganz normalen“ Büchereialltag und erfahrt alles Wissenswerte rund um die Themen E-Books, Veranstaltungen und Medien.
Wir teilen mit euch was uns gefällt und freuen uns auf euer Feedback.

Viel Spaß beim Bloggen!

Eure Stadtbücherei Landshut

 

Wenn ihr mehr von uns erfahren möchtet, besucht uns doch auf unserer Homepage, unter: www.landshut.de/stadtbuecherei

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

… an dieser Stelle neue und ausgesuchte Kinderbücher –
selbst begeistert gelesen und am Kind erprobt!

 

Davide Morosinotto: Die Mississippi-Bande  

 

61shH7PZCtL._SX350_BO1,204,203,200_Um 1900 erleben vier Kinder aus Louisiana das größte Abenteuer ihres Lebens.

Teil 1 – Der Bajou: Te Trois (= Peter) erzählt, wie die vier Freunde beim Angeln im Bajou drei Dollar finden, sich davon aus dem Versandhauskatalog einen Revolver bestellen und stattdessen eine alte, kaputte Taschenuhr bekommen. Wegen dieser Uhr bedroht und verfolgt, machen sie sich auf nach Chicago, um die Uhr ihrem rechtmäßigen Besitzer zurück zu erstatten und die Belohnung zu kassieren.

Teil 2 – Der Fluss und die Straße: Eddie berichtet über ihre aufregende Reise auf dem Mississippi, die sie die Bekanntschaft mit New Orleans, dem Jazz und den Glückspielern auf dem Schaufelraddampfer machen lässt. Als blinde Passagiere auf einem Güterzug durchqueren sie die Prärie und erreichen schließlich Chicago.

Teil 3 – Die Stadt: In Chicago erfährt der Leser aus der Sicht Julies, was mit armen Kindern passiert, die mit dem Gesetz in Konflikt kommen: Besserungsanstalt und Schikane, Rettung in letzter Sekunde. Die Kinder lüften mit Hilfe einer Reporterin  das Geheimnis der Taschenuhr und finden einen millionenschweren Schatz in Form von Inhaberpapieren des bekannten Versandhauses „Walker & Dawn“. Sie werden nicht nur reich und berühmt, sondern lösen gleichzeitig einen Mordfall auf.

Der Verfasser versteht es, durch die wechselnden Erzähler und die verschiedenen Reiseetappen die Geschichte unglaublich spannend zu gestalten und auf den Höhepunkt hin zu treiben. Verstärkend wirken die schwarz-weiß-Zeichnungen zu Beginn jedes Kapitels, die Seiten aus dem Versandhauskatalog oder alte Zeitungsausschnitte darstellen und Hintergrundinformation zum jeweiligen Kapitel liefern.

Ein überaus spannender Krimi, eine Abenteuergeschichte, vergleichbar mit „Huckleberry Finn“, ein Gesellschaftsroman für Kinder, wegen der Komplexität für Leser ab 12 Jahren zu empfehlen.

Teil 4 – Das große Haus: Der Zeitsprung von über 60 Jahren dürfte Kindern nicht gefallen, rundet aber die Geschichte glaubhaft ab. Tit ( = Frances), der schwarze Bruder Julies, vollendet die Lebensläufe der Abenteuerer. Mithilfe des Schatzes haben die vier Freunde ihren Lebensweg gestaltet, sind ihrer Bestimmung gefolgt. Was sie erlebt haben, berichten sie in dem vorliegenden Buch.

Ich habe Teil 4 alleine gelesen, mein zwölfjähriger Sohn hat verweigert, was für das Alter wahrscheinlich normal ist.

 

 

 

 

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Prof. Dr. Andreas Michalsen: Heilen mit der Kraft der Natur

 

Weiterlesen

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

heute wollen wir euch zwei Zeitschriften aus unserem Angebot der Onleihe Niederbayern/Oberpfalz vorstellen:

GEOlino

Bildergebnis für Geolino Cover 218

GEOlino: Spielerisch die Welt entdecken! GEOlino erscheint 12x im Jahr und richtet sich an kleine Weltentdecker zwischen 8 und 14 Jahren.

Erscheinungsweise: monatlich

 

Kinder

Bildergebnis für Kinder! Zeitschrift

kinder!, Deutschlands große renommierte Elternzeitschrift für Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Wir liefern Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um die Themen Erziehung, Entwicklung, Reise, Familienleben, Kita und Schule.

Erscheinungsweise: 10 Ausgaben pro Jahr

Hilfe-Anleitungen der Onleihe als .pdf

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

wer an den Hilfeanleitungen der Onleihe interessiert ist, kann sich ja gerne die erstellten .pdf-Dateien kopieren (das Ganze gibt es bei den jeweiligen Anleitungen auch als .pdf-Export rechts oben zu finden). Sollte mal die Hilfe offline sein, hat man zumindestens die Anleitung in .pdf.

Audios und Videos am PC streamen

Ausleihe am PC und Übertragung auf einen eReader

OH-AusleihedirektmitdemeReader-LoanatitlewithaneReader-060218-1120-1966

OH-AusleihemitderOnleihe-App-BorrowingviaOnleihe-App-060218-1121-1968

Vorzeitige Rückgabe

 

Quelle: https://hilfe.onleihe.de/

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

diesmal stellen wir euch gleich zwei Zeitschriften aus unserem Angebot der Onleihe vor:

FOGS

Bildergebnis für fogs magazin

FOGS – das Trendmagazin für den stilvollen und urbanen grünen Lebensstil zeigt auf 132 Seiten eine bunte Themenvielfalt aus dem grünen Lifestyle-Segment: Trends, Beauty, Fashion, Living, Reisen, Kulinarik, Architektur, Design und Mobilität bis hin zu spannenden Interviews. Wir laufen auf keinen Fall mit erhobenem Zeigefinger durch die Welt sondern zeigen vielmehr, welche Alternativen es gibt, bewusster und mit Freude zu konsumieren ohne dabei auf den Lifestyle verzichten zu müssen.

Erscheinungsweise: quartalsweise

 

FREE MEN´S WORLD

Bildergebnis für FREE MEN´S WORLD

FREE MEN’S WORLD – Das Abenteuermagazin

Das Abenteuer Freiheit: Träume verwirklichen, mit Leidenschaft leben, neue Herausforderungen meistern – unabhängig und frei. Dafür steht FREE MEN’S WORLD mit außergewöhnlichen Geschichten und Reportagen über Menschen, Entdeckungen, Abenteuer, Reisen, Personal Health, Equipment, Trends und aktiven Lifestyle.

FREE MEN’S WORLD inspiriert: mit Ungesehenem, Unentdecktem und einer neuen Bildmächtigkeit, die Sehnsüchte weckt und Träume (er)lebbar macht.

Erscheinungsweise: vierteljährlich

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Arno Frank: So, und jetzt kommst du 

Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

… an dieser Stelle neue und ausgesuchte Kinderbücher –
selbst begeistert gelesen und am Kind erprobt!

 

Baker, Matthew: Diebe, Lügner und Helden wie wir        

produkt-7188

Nicholas, Zeke und Jordan sind Einzelgänger in ihrer Schule in einer Niemandsstadt am Michigansee. Nicholas ist ein mathematisches und musikalisches Genie, Zeke ein notorischer Dieb und Jordan ist verhasst wegen seiner Fähigkeit, verletzende Spitznamen zu verteilen.

Als Nicholas Großvater aus dem Gefängnis entlassen wird und, auf der Suche nach den Familienerbstücken, aus dem Pflegeheim flieht, kommen sich die drei Jugendlichen näher. Die Suche nach dem Schatz schweißt sie zusammen und lässt sie, langsam und misstrauisch, Freunde werden.

Geisterbeschwörung, Schmugglertunnel, Schiffswrack, Jugendbanden, nächtliche Friedhofsbesuche werden von ihnen bewältigt, bevor am Ende, als schon alle Hoffnung aufgegeben ist, der Schatz gefunden wird.

Ein unerhört spannendes Jugendbuch mit viel Sozialkritik und Protagonisten, die nicht von Anfang an sympathisch sind.

Der Schauplatz des Buches ist geprägt von Arbeitslosigkeit und Armut. Rau gehen auch Kinder und Jugendliche miteinander um. Schlägereien, Diebstahl, Mobbing sind an der Tagesordnung. Die Erwachsenen sind zum ebenfalls Opfer ihres Milieus. Und dennoch geben die Jugendlichen die Hoffnung nicht auf.

Nicholas, der Ich-Erzähler, träumt davon, mit Hilfe der Erbstücke der Familie, welche sein dementer Großvater versteckt hat, das Haus der Familie vor dem Verkauf zu bewahren und seinen Bruder, den Baum, vor dem Abholzen zu retten.

Zeke stiehlt, um mit dem zusammengerafften Geld nach Italien zu reisen. Dort will er seinen Vater und seine drei Halbbrüder besuchen, die er noch nie gesehen hat.

Jordan will nicht so gewalttätig werden wie sein Vater und seinem Großvater seinen letzten Wunsch erfüllen: mit dem eigenen Segelboot auf eine lange Reise gehen.

Das Buch fasziniert durch seinen abenteuerlichen Inhalt und den Aufbau in erzählende Kapitel und eingeschobene Tagebuchaufzeichnungen der Hauptperson.

Eine Besonderheit sind die „Regieanweisungen“, die in Kleindruck die verwendeten Verben untermalen und so spannungssteigernd wirken.

Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre.

 

 

Termine eReader-Schulungen 2018

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

auch dieses Jahr finden wieder unsere eReader-Schulungen / Infonachmittage statt. Das ganze richtet sich an alle Interessierten, die gerne über die Onleihe Bücher oder Hörbücher ausleihen möchten, aber noch nicht wissen wie es geht und welche Voraussetzungen technischer Art man benötigt. Wer sich vorab schon mal ein Überblick verschaffen will, kann hier auf diesen Link klicken und wird zur Hilfeseite der Onleihe weitergeleitet (danach so funktioniert’s auswählen).

Die Schulungen finden immer am Donnerstag von 15 – 17 Uhr im Lernzentrum im 3. Stock an folgenden Tagen statt:

18.01.18, 22.02.18, 22.03.18, 19.04.18, 17.05.18 und am 28.06.18. Die Termine für Herbst und Winter folgen nach der Sommerpause Ende August / Anfang September.

Wer gerne zu einem Infonachmittag kommen möchte, meldet sich entweder telefonisch unter 0871 – 2 28 78 oder per Mail an christian.stegner@landshut.de bei uns an.

Neuigkeiten zu ADE

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

im userforum gibt es Neuigkeiten zum Umgang von ADE. Da der Post im userforum recht umfangreich ist, will ich mal auf die wichtigsten Punkte eingehen (den vollständigen Post gibt es hier). Das ganze gilt für die Problematik jener Kunden, die über Ihren PC ePaper (SZ, FAZ…) via ADE lesen.

Der wichtigste Hinweis ist folgender:

1. ADE 4.5.6 vs ADE 4.5.7

Die ADE Version 4.5.6 hat laut Adobe Sicherheitsmängel, uns ist diese Information bewusst, siehe dazu auch hier (englisch): => https://helpx.adobe.com/securi…l-Editions/apsb17-39.html

Gleichzeitig gilt jedoch, dass derzeit nicht alle ePaper oder eBooks mit der aktuellsten ADE-Version 4.5.7 lesbar sind.

Da wir das Leih-DRM nach den Spezifikationen von Adobe entwickelt haben und Anpassungen auch stets gemäß der Spezifikationen durchführen, liegt hier ein ausschließlich durch Adobe lösbares Problem vor!

Wir können seitens der divibib nichts unternehmen, ein entsprechendes Update muss durch Adobe erfolgen. Auf das Produkt „Adobe Digital Editions“ haben wir keinen Einfluss.

Es bleibt daher absolut dem Leser überlassen, welche Version er selbst nutzen will! Ihnen als Nutzer steht es völlig frei, ADE 4.5.7 zu installieren, aktuell ist damit eine Nutzung der Onleihe-Inhalte ggf. nicht möglich.

Ihr könnt im Post des userforums die ADE Version 4.5.6  oder über chip.de herunterladen.

Für MAC-User hat der Onleihe-Support folgende Vorgehensweise erstellt: zum Link Hilfe für MAC-User

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Paul Theroux: Hotel Honolulu

 

Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

… an dieser Stelle neue und ausgesuchte Kinderbücher –
selbst begeistert gelesen und am Kind erprobt!

 

Simon van der Geest: Das geheime Logbuch, das magnetische Mädchen und eine fast brillante Erfindung

 

61PEePXameL._SX350_BO1,204,203,200_

Ros Mutter sitzt wegen Diebstahls (das geheime Logbuch) im Gefängnis. Da Ro von ihrer Unschuld überzeugt ist, baut er mit seinen Freunden Archie und Lela (das magnetische Mädchen) einen Heißluftballon (eine fast brillante Erfindung), um seine Mutter zu befreien. Am Ende ist nichts so, wie es scheint und trotz der missglückten Befreiung geht die Geschichte gut aus. Wie Ro sagt: „Ich liebe Flops. Ohne sie ist es langweilig.“

Dem Autor ist eine spannende Freundschafts- und Abenteuergeschichte gelungen, in der eine Junge über sich selbst hinauswächst, Anfeindungen überwindet und erwachsen wird.

Von der diesjährigen Preisträgerin des Landshuter Kulturpreises, Mirjam Pressler, souverän aus dem Niederländischen übersetzt, kann dieses Buch trotz des überlangen Titels uneingeschränkt für Kinder ab 10 Jahren empfohlen werden.

 

Advent, Advent

Medientipp Nr. 24

Rimini von Sonja Heiss

Hans ist Anwalt, reich und erfolgreich. Doch auf einmal kehrt diese irrationale Wut in ihm zurück. Seine Ehe funktioniert nicht mehr und statt mit seiner neuen Psychoanalytikerin Frau Doktor Mandel-Minkic an seinen Problemen zu arbeiten, verliebt sich Hans in sie. Seine Schwester Masha ist 39 Jahre alt, als sie beschließt, ein Kind mit ihrem Freund zu bekommen. Doch plötzlich geht er ihr schrecklich auf die Nerven. Masha begibt sich auf die panische Suche nach einem Mann, doch ihre Idee, im Bett den zukünftigen Vater ihres Kindes zu finden, scheint zum Scheitern verurteilt. Alexander und Barbara, die Eltern der ungleichen Geschwister, sind seit über vierzig Jahren leidlich glücklich verheiratet und müssen sich jetzt im Alltag eines Rentnerpaars einrichten.

Erschienen ist der Titel im August 2017

9783462317282

 

 

 

Advent, Advent

Medientipp Nr. 23

Bim, die Zauselmaus – Eine tierische Rettungsaktion von Stefan Gemmel

Bim ist eine neugierige Maus mit einem unbeirrbaren Gerechtigkeitssinn. Als Bim erfährt, in welcher Gefahr das vergessliche Frettchen Sonett schwebt, schmiedet sie sofort einen abenteuerlichen Rettungsplan. Unterstützt wird sie hierbei von dem Hamster Lutz, dem verschlafenen Siebenschläfer Scharchibald und dem starken Degu Arnie.

Erschienen ist der Titel im Juli 2017

zauselmaus

 

Advent, Advent

Medientipp Nr. 22

Totenstarre von Patricia Cornwell

Es ist ein idyllischer Sommerabend in Cambridge, Massachusetts, an dem Dr. Kay Scarpetta zu einer Radfahrerin in einem Park gerufen wird. Die Leiche ist starr, doch die junge Frau kann noch nicht lange tot sein. Teile der Kleidung sind ihr vom Körper gerissen, doch nicht von Menschenhand. Die goldene Totenkopfkette der jungen Frau hat sich in die Haut eingebrannt. Alles deutet auf einen Blitzschlag hin, doch es gab kein Gewitter. Noch ahnt Scarpetta nicht, dass diese Leiche auch mit ihr zu tun hat. Dass sie eine tödliche Nachricht von einem Menschen ist, der von Hass zerfressen ist.

Erschienen ist der Titel im September 2017

totenstarre