Buchtipps zur Landshuter Hochzeit

Das große Hallooo – Wie die Landshuter Hochzeit gemacht wird

71uh25Ja09L._SL500_SY413_BO1,204,203,200_Das Buch blickt hinter die Kulissen der Landshuter Hochzeit. Christine Vinçon und Georg Soller schaffen es, Momente zu zeigen, die man selbst, wenn man die LaHo schon oft verfolgt hat, noch nicht gesehen hat. Diese Momente bleiben dem normalen Besucher verborgen. Die einzelnen Gruppen, von Stadtknechten über Fürsten, Gaukler und Musikgruppen bis zum Fahrenden Volk, werden genauer vorgestellt. Doch auch, wer nicht so viel Text lesen möchte, kommt auf seine Kosten.

Für Krimifans:

Böse sind die anderen – Markus Flexeder

512tpNxhUqL._SX307_BO1,204,203,200_Es ist Landshuter Hochzeit. Doch die Stadt ist alles andere als idyllisch: Am Ufer der Isar wird ein Toter entdeckt, der das Kostüm eines Reisigen trägt. Der Münchner Journalist Korbinian Lallinger, der seinen Urlaub in Landshut verbringt wird dramatisch in das Geschehen hinein gezogen.

Markus Flexeder schafft es, die Stimmung während der Landshuter Hochzeit in der Stadt einzufangen und einen spannenden Kriminalfall in Landshut anzusiedeln. Auch wer es zur LaHo nicht in das schöne Landshut schafft kann mit „Böse sind die anderen“ das Flair der Stadt abtauchen.

 

Für Kinder:

Jadwiga – Marlene Reidel

51MGzNYC0LL._SX425_BO1,204,203,200_Prinzessin Jadwiga kommt zur Hochzeit mit herzog Georg nach Landshut. Die Reise von Polen nach Bayern ist lang und beschwerlich. Ihren Ehemann kennt sie nicht, ebenso wenig das Land, in dem sie von nun an leben wird.

Marlene Reidel zeigt in ihrem Kinderbuch „Jadwiga“ die Vorgeschichte der Landshuter Hochzeit. Mit wunderschönen Illustrationen bringt Reidel die erste Landshuter Hochzeit Kindern nahe. Für Prinzessin Jadwiga war wohl nicht alles so schön, wie wir es heute am Hochzeitszug sehen.

Jeder kann ein Ritter sein

Hallooo!

So grüßt man sich zur Zeit hier in Landshut. Denn es ist LaHo, kurz für die Landshuter Hochzeit. Noch bevor das große Fest gestartet hat, konnte eine Gruppe Kindergartenkinder bei uns in der Stadtbücherei im Salzstadel Hochzeitsluft schnuppern.

Die Kinder durften Schilde kreativ bemalen und ausschneiden. Die Ergebnisse waren herrlich bunt: hübsche Burgfräuleins, gepanzerte Schilde, um Feinde abzuwehren, und einfach wild durcheinander gemischte Farben. Jeder konnte sich fühlen wie ein echter Ritter der Landshuter Hochzeit, der in glänzender Rüstung auf einem feurigen Pferd dahiIMG_3763n galoppiert. Lesedrache Finn (im Bild unten rechts) unterstützte die angehenden kleinen Ritter und sorgte zusammen mit der Leseburg für die richtige mittelalterliche Stimmung.

Als die Schilde fertig waren, konnte man fast ein wenig Angst vor der Meute an Rittern bekommen.

Buchtipp für Jugendliche

Cecelia Ahern: Flawed / Perfect

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die siebzehnjährige Celestine North lebt in einer Welt, in der es zählt, perfekt zu sein. Wer eine falsche moralische Erscheinung trifft, wird als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, von der Gesellschaft ausgestoßen und muss sich durch eine auffallende Armbinde in der Öffentlichkeit zu erkennen geben. Celestine wurde schon immer von der Gesellschaft als perfekt angesehen. Sie war gut in der Schule, war in einer Beziehung mit dem Sohn des höchsten Richters der Gilde und hatte ein makelloses Aussehen.
Ihr Leben ändert sich jedoch schlagartig, als sie eine vermeintlich fasche Entscheidung trifft. Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

Gerhardt, Sven: Die Heuhaufen-Halunken 

6092689800001N

In Dümpelwalde, einem Kaff in der Nähe von Berlin, sind die Sommerferien ausgebrochen. Meggie und ihre Bande, die Heuhaufen-Halunken, langweilen sich. Deshalb beschließen sie, heimlich mit dem alten Volvo aus der Scheune an den Plörrsee zu fahren und Badeurlaub zu machen. Mit allerlei kleinen, liebenswerten Gaunereien organisieren sie Proviant, Zelt und Benzin. Aber wo ist der Autoschlüssel? Kann Marius, das Großstadtkind, das Zwangsurlaub in Dümpelwalde macht, den Motor kurzschließen und somit die Fahrt beginnen?

Nach dem Motto: „Auch auf dem Land steppt der Bär“ zeigen die Dorfkinder Einfallsreichtum und Phantasie. Nebenbei überwinden sie Vorurteile und raufen sich zusammen.

Eine amüsante und spannende Freundschaftsgeschichte für Kinder ab 6 Jahren, die auch Erwachsene schmunzeln lässt.

 

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

wir wollen Euch wieder mal eine Zeitschrift aus unserem Bestand der Onleihe vorstellen.

cover_2017_07

COUCH – DIE DINGE, DIE WIR LIEBEN. Für alle, die individuellen Lifestyle lieben: spannende Wohntrends, Einrichtungs- und Shoppingtipps kombiniert mit aktuellen Fashion- und Beautytrends.

Die Zeitschrift erscheint 10-mal im Jahr und ist für einen Tag ausleihbar.

Begriffserklärungen für Einsteiger

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

heute erklären wir Euch den Begriff Betriebssystem.

Ein Betriebssystem ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diesen Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt. Das Betriebssystem bildet dadurch die Schnittstelle zwischen den Hardware-Komponenten und der Anwendungssoftware des Benutzers. Betriebssysteme bestehen in der Regel aus einem Kernel (deutsch: Kern), der die Hardware des Computers verwaltet, sowie speziellen Programmen, die beim Start unterschiedliche Aufgaben übernehmen.

Exkurs:

  • gängige Eingabegeräte sind: Maus,Tastatur
  • typische Ausgabegeräte sind: Monitor, Beamer, Drucker, Lautsprecher
  • Schnittstelle: ein oft benutzes Programm zur Kommunikation zwischen Hard- und Software sind Gerätetreiber (z:b Drucker, Grafikkarte, Monitor…). Entweder liegt der Treiber auf einer mitgelieferten CD beim Gerät bei, man kann ihn auch von der Herstellerseite herunterladen oder das Betriebssystem hat in seiner Treiberdatenbank den richtigen Treiber schon geladen. In der Treibersoftware sind gerätespezifische Daten enthalten, damit z.B der Drucker auch all seine Funktionen vollständig abrufen kann. Wenn der Treiber nicht vorhanden ist, lädt das Betriebssystem einen Standardtreiber, der z.B. beim Monitor nicht die optimale Hertzzahl oder die empfohlene Auflösung zur Einstellung anbietet.
  • OS bedeutet Operating System und ist die englische Bedeutung für Betriebssystem

Die bekanntesten und gängigsten Betriebssysteme sind:

Windows

  • Firma: Microsoft; seit 1985 auf dem Markt mit der ersten Version Windows 1.0; danach folgten unter anderem Windows 95, 98, 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8 und seit 2016 Windows 10. Weiterhin gibt es für Windows-Smartphones Windows Mobile

MacOS

  • Firma: Apple; gegründet im April 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne; erster PC war der Apple I;  das erste Mac OS-Betriebsystem (Mac OS 9) erschien 1999. Mit der Veröffentlichung von iPhone (ab 2007) und iPad (ab 2010) wurde das Betriebssystem iOS speziell für mobile Geräte entwickelt.

Android

  • Firma: Open Handset Alliance (von Google 2007 gegründet; enthält insgesamt 34 Mitglieder); Android 1.0 ist seit 2008 im Markt. Die aktuelle Version ist 7.1.2. Android ist extra für mobile Geräte (Smartphones und Tablets) entwickelt worden und ist das mit weitem Abstand weit verbreiteste Betriebssystem für mobile Geräte (in Deutschland liegt der Marktanteil von Android bei ca. 75 %)

Quelle: wikipedia

 

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Kristof Magnusson: Arztroman

Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

Steinleitner, Jörg und Jona: Juni im blauen Land

 

44202521z

Juni, ihre Geschwister und Freunde erleben am Kochelsee in Bayern einen herrlichen, unbeschwerten Sommer mit harmlosen Abenteuern. Die Künstlereltern (!) der Kinder besitzen einen Bauernhof am See. So wachsen die Kinder sehr unkompliziert mit idyllischer Natur, Pferden, Schwimmen und Barfußlaufen auf. Das Aufziehen einer kleinen Wildgans und die Suche nach „dem gemeinen Halfterdieb“ stellen den Höhepunkt der Ferien dar. Der Nachbarsjunge Moritz, der am liebsten mit Gewehr und Laserschwert herumläuft, wird am Ende zu einem brauchbaren Spielkameraden bekehrt.

 

Mich hat der Titel, der Erinnerungen an Franz Marc und die Künstlergruppe „Blauer Reiter“ hervorruft, auf das Buch aufmerksam gemacht. Es ist für alle Kinder ab 6 Jahren zu empfehlen, die ein harmloses Lesevergnügen suchen. Die Anklänge an „Bullerbü“ sind unverkennbar. Einzig die kindertümelnde Sprache stört ein wenig.

 

Wir stellen uns vor…

IMG_3784Liebe Bloggerinnen, Liebe Blogger,

Heute stellen wir unsere neue Kollegin Sandra Bezold vor, die das Bücherei-Team seit Juni verstärkt.

Name: Sandra Bezold

Spitzname: Spatzl

Beruf: Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Beschreibe dich mit drei Worten: nett, harmonisch und manchmal kompliziert (aber nur ein bisschen:) )

Hast du ein Lieblingsbuch? Die Päpstin von Donna W. Cross

Gibt es einen Ort, an dem du besonders gerne liest? Auf unserer Terrasse.

Was sind deine Hobbys: Natürlich lesen und freiwillige soziale Arbeit (In der Schule und im Kindergarten meiner Kinder)

Worauf kannst du nicht verzichten? Auf meine Familie 🙂

Welches Erlebnis hat dich geprägt? Die Geburt meiner Kinder!

Hast du einen Traum, den du dir gerne erfüllen würdest? Ich würde gerne nach Kanada reisen, da ich die wilde, unberührte Natur dort sehr beeindruckend finde.

Letzte Frage, hast du Tipps für unseren Blog? Ihr könntet mehr Jugendbücher vorstellen.

 

 

 

 

 

 

Heidis Titelliste

Hallo,

als Erweiterung zu „Heidis Buchtipp des Monats“ gibt es ab jetzt „Heidis Titelliste“.

Wir werden die Bücher die sie in ihrer monatlichen Veranstaltung „Bücher und mehr“ vorstellt in einer kurzen Liste (nur Autor und Titel) im Blog veröffentlichen.

Juni 2017

Auor Titel
A. Frank So, und jetzt kommst du
M. Lunde Die Geschichte der Bienen
T. Morrison Gott, hilf dem Kind
A. Michalsen Heilen mit der Kraft der Natur
S. Pamperrien 1967 – das Jahr der zwei Sommer
Schraven /

M. Meuser

Die Mafia in Deutschland
P. Theroux Hotel Honolulu

Die ausführlichen Buchbeschreibungen folgen dann irgendwann später.

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Ludmilla Ulitzkaja: Die Kehrseite des Himmels

Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

Pennypacker, Sara: Mein Freund Pax

6060238600001Z

Peter und sein Fuchs Pax sind unzertrennliche Freunde. Als aber der Krieg kommt, muss Peter zu seinem Großvater ziehen und Pax im Wald aussetzen. Der Fuchs versucht im Wald zu überleben. Peter aber macht sich zu Fuß auf den Weg zurück, um Pax zu retten. Als die Beiden sich wiederfinden, hat jeder ganz viel über sich, das Leben und was wirklich wichtig ist gelernt.

Eine Freundschaftsgeschichte, aber mehr noch eine Geschichte über Krieg und Frieden, mit teilweise herzzerreißenden  Passagen, die empfindsame Kinder (ab 10?) erschüttern können. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht des Jungen und des Fuchses geschrieben. Das wunderschöne Cover von Jon Klassen zeigt die Sehnsucht des Fuchses nach seinem Jungen.

Sara Pennypacker ist eine ergreifende Geschichte über das Menschlichsein gelungen, die für Kinder ab 10 und Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen ist.

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe BloggerInnen,

dieses Mal stellen wir Euch folgende Zeitschrift aus unserem Angebot vor:

tn12_20170608_womans

WOMAN

WOMAN ist DAS Frauen- und Lifestyle-Magazin mit viel Lesestoff und bietet alles, was Frauen lieben! Die aktuellsten Trends aus Mode & Beauty, spannende Reportagen, dazu Tipps für Gesundheit, Ernährung & Fitness. Alle 14 Tage neu.

 

Infonachmittag Onleihe am 22.6.17

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

Druck

am 22.6.17 findet der letzte Infonachmittag vor der Sommerpause statt. Das ganze beginnt um 15 Uhr im Lernzentrum (3. Stock) der Stadtbücherei Landshut im Salzstadel.

In der ersten Stunde gibt es eine allgemeine Runduminfo zur Onleihe (wie leihe ich Bücher von der Onleihe aus, warum sind nicht alle Bücher in der Onleihe verfügbar), Unterschied zwischen eReader und Tablet/Smartphone, technische Voraussetzungen etc.

Die zweite Stunde richtet sich an Kunden, die spezifische bzw. technische Probleme mit der Onleihe haben.

Wir bitten auf jeden Fall um eine telefonische Anmeldung unter 0871 2 28 78. Gerne kann man sich auch unter der Mailadresse christian.stegner@landshut.de anmelden.