Wartungarbeiten an der Onleihe am 20.06.18

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

am 20.06.18 von 9 – 18 Uhr wird es zu Beeinträchtigungen in der Onleihe kommen. Davon betroffen sind sowohl die Anmeldung an der Onleihe als auch die Ausleihe. (alle Medientypen sind betroffen)

Bitte den Hinweistext auf der Onleihe beachten, falls die Beeinträchtigungen noch länger anhalten sollten.

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

heute möchten wir Euch zwei Zeitschriften aus unserer Onleihe vorstellen.

Rolling Stone

Bildergebnis für Rolling Stone  Zeitschrift 2018

Musik – und mehr. Musik bewegt Menschen und transportiert Emotionen. Musik prägt Generationen und Lebensstile. Musik hat derbe Lederjacken, tief sitzende Jeans und karierte Innenfutter zu Modehits gemacht. Musik hat Partys und Revolutionen beflügelt. Musik prägt und inspiriert. Deshalb ist der ROLLING STONE ein Musikmagazin – und viel mehr. Deshalb gehen im ROLLING STONE die Geschichten oft erst da los, wo der Kopfhörer zu Ende ist.

Erscheinungsweise: monatlich

 

VITAL

Bildergebnis für Vital Zeitschrift 2018

 

VITAL ist das monatliche Frauenmagazin für mehr Wohlfühlglück, um Körper und Geist in Balance zu halten und sich rundherum wohl zu fühlen. Das Magazin präsentiert die Themen in drei einzigartigen Emotionsressorts – Energie, Balance und Entspannung.VITAL ist eine hochwertige Frauenzeitschrift für Beauty, Food, Gesundheit, Psychologie, Mode und Reise. Jede Ausgabe wird durch den großen VITAL-Test ergänzt. Die Zielgruppe von VITAL sind Frauen ab 35 Jahren, die sich neben ihrem beruflichen und familiären Alltag ein Stück Wohlfühlglück wünschen.Erscheinungsweise: monatlich

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Matthias Brandt: Raumpatrouille

Weiterlesen

Kinderbuchtipp – Frau Reiser empfiehlt

… an dieser Stelle neue und ausgesuchte Kinderbücher –
selbst begeistert gelesen und am Kind erprobt!
Simon van der Geest:

Der Sommer, in dem ich berühmt werde, ohne dass meine Eltern es merkten

 

514S-IIsrTL._SX258_BO1,204,203,200_Das niederländische Mädchen Finja, 10 Jahre, wird von ihren Eltern auf dem Campingplatz in Frankreich vergessen! Nicht sonderlich überrascht (ihre Eltern sind etwas chaotisch) versucht Finja dennoch, ihre Eltern noch zu erreichen.

Ihre rosarote Pulli-Fahne, die sie auf dem Turm der Burg hisst, weckt allerdings nur die Aufmerksamkeit von Jantwan, der nichts lieber tut, als seiner überfürsorglichen Mutter zu entkommen.

Der etwas pummelige Jantwan, ängstlich und vorsichtig, und die flinke, selbstbewusste  Finja, die nie um eine Idee verlegen ist, beschließen, zusammen diese ungewohnte Situation zu meistern und ihre Probleme ohne Erwachsene zu lösen.

Das schließt ein nächtliches Bad im See, Organisation von Essen, eine Auseinandersetzung mit aggressiven Jugendlichen und eine Begegnung mit einem Säufer mit ein.

Ohne Handy (das Buch erschien erstmals 2009) und Telefon haben die Kinder keine Chance, Finjas Eltern zu benachrichtigen. Deshalb beschließen die beiden, berühmt zu werden, in der Zeitung zu erscheinen und so die Eltern zurück zu holen.

Als auf dem Stadtplatz des kleinen französischen Dorfes eine riesige hohle Torte aufgestellt wird, aus der als Höhepunkt des Festes Tauben aufsteigen sollen, scheint die Stunde der Kinder gekommen…

 

Simon van der Geest ist es wiederum gelungen, ein wunderbares Abenteuerbuch für Kinder zu schreiben. Mit Einfallsreichtum, Mut und Aktivitäten, die den Rahmen des Üblichen sprengen, gelingt es Finja und Jantwan, ihre Tage ohne Eltern zu bewältigen und über sich selbst hinaus zu wachsen. Wie in den anderen Büchern von Simon van der Geest werden die Erwachsenen schwach und die Kinder stark dargestellt. Ein Buch, das auffordert, Kindern mehr zuzutrauen und sie ihren Weg selbst finden zu lassen.

 

Für alle Kinder ab 10 Jahren.

 

Unterwegs auf der grünen Insel

Marsh’s Library besitzt viele fremdsprachige Bücher, die jedoch manchmal bei einer gezielten Katalogsuche nicht zu finden sind. Der Grund dafür ist, dass Bibliothekare natürlich nicht alle Sprachen beherrschen und sich beim Transkribieren Fehler einschleichen können.

images
Sütterlin Schrift

Eine meiner Aufgaben während meines Praktikums war das Korrigieren der Fehler der deutschen Katalogeinträge und das hat mir das eine oder andere Schmunzeln entlockt. Häufig wurde „Frankfurt“ als Frankhurt, Fraukfust oder Franksurt entziffert. Vorstellen kann man sich die Schrift in diesen älteren Büchern wie in der Tabelle rechts.

In der letzten Woche gab es für mich dann noch ein Sahnehäubchen – oder wie ich es nennen würde, ein Schmankerl: Ich durfte in einigen deutschen Büchern aus dem 17. und 18 Jahrhundert blättern; darunter einer wunderschöne Lutherbibel und eine Ausgabe von Goethes Faust.

Ich hatte sehr viel Freude daran, den Faust nach berühmten Zitaten zu durchsuchen 🙂 Findet ihr die Zitate in den Bildern?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

 

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Regina Ramstetter: Apostelwasser

Weiterlesen

Wir stellen uns vor

Heute stellen wir unsere Praktikantin Veronika vor, die uns eine Woche lang tatkräftig unterstützt hat. 🙂

read-3368765_960_720.png

Name: Veronika L.

Auf welche Schule gehst du: Auf ein Gymnasium

Was sind Deine Hobbys: Fußball spielen, Lesen, Fotografieren und Bollywoodtanzen

Worauf kannst Du nicht verzichten: Auf meine Familie und auf meine Freunde, auf meine Hobbys und natürlich auf Essen 😉

Hast Du ein Lieblingsbuch: Nicht nur eines! Krähenmann von Corina Bomann, Spurlos von Ashley Elston, Almost von Anne Eliot, Irgendwann für immer von Katja Millay

Warum hast Du Dich dafür entschieden ein Praktikum in der Bücherei zu machen: Weil ich großes Interesse an Büchern habe!

Wie hast Du das Praktikum erlebt:  Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen. Ich habe viele interessante Veranstaltungen miterlebt

Dein Ziel für die nächsten 5 Jahre: Mein Abitur schreiben und ein FSJ im Ausland absolvieren

 

Pfingsten

still-life-3389118_960_720

Laut Überlieferung feiert man an Pfingsten die Gründung der christlichen Kirche. Pfingsten wird aber auch als Frühlingsfest bezeichnet. Es werden Pfingstbäume gepflanzt, Pfingstfeuer entfacht und manche Gemeinden feiern sogar eine Pfingstkirmes.

Die Nacht von Sonntag auf Montag wird übrigens auch „Unruhnacht“ genannt, da in dieser Nacht genau wie in der Walpurgisnacht Streiche gespielt werden dürfen. Früher hat man deshalb keine beweglichen Gegenstände in den Höfen und vor den Häusern stehen gelassen, da diese sonst am nächsten Tag nicht mehr am eigentlichen Platz standen. 😉

In diesem Sinne wünschen wir allen ein schönes Pfingstfest!

 

Unterwegs auf der grünen Insel

Darf ich das Buch anfassen?? Nur mit dem kleinen Finger? Und nur ganz kurz. Biiitte!! Diese Frage habe ich ein paar Mal gehört. Leider bleibt die Antwort auf immer gleich: Nein. Es gibt auch den einen oder anderen Grund dafür:

Seit der Eröffnung 1707 sind einige Bücherdiebe durch die Galerien der Bibliothek gewandert und sie waren ziemlich erfolgreich. Insgesamt 1200 Bücher haben sie gestohlen. Nur neun der originalen Bücher haben den Weg zurück in die Bibliothek gefunden. Alle anderen befinden sich noch auf ihrer persönlichen Abenteuerreise und warten noch darauf entdeckt zu werden.

Ein Beispiel ist der Atlas von John Speed, veröffentlicht 1676 – gestohlen 1976. Der Dieb wurde jedoch gleich vor der Bibliothek von der Polizei aufgehalten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Um zu verhindern, dass noch mehr Bücher verschwinden, haben sich die Bibliothekare eine besondere Methode ausgedacht. Am Ende der Galerien hat man Lesekäfige gebaut, in welche die Leser zusammen mit den Büchern eingeschlosse wurden. Sobald sie mit ihren Recherchen fertig waren, konnten sie mit einem Glöckchen auf sich aufmerksam machen und der Bibliothekar konnte sie aus dem Käfig lassen.

IMG_4079
Im mittleren Käfig neben Stella, dem wunderschönen Totenkopf 🙂

Ich bin natürlich keiner dieser Bücherdiebe, sondern stelle mich freiwillig der Demonstration wegen zur Verfügung. Und ich fühle mich ganz wohl inmitten der Geschichten und dem Wissen 🙂

 

Die Käfer sind los

Am 17. April 2018 besuchten 20 Kinder der Käfer-Gruppe aus dem St. Margaret Kindergarten die Stadtbücherei. Den Kleinen wurde die Bücherei gezeigt und spielerisch erklärt, welche Medien man in der Bücherei ausleihen kann („Kann man einen Löffel ausleihen?“, „Kann man eine CD ausleihen?“) und wie man diese ausleihen kann.

b2fc792e-9aa4-4e40-8fed-97f77858a449.jpeg (Künstler: Benedikt)

Weiterlesen

Unterwegs auf der grünen Insel

Der Charme der Marsh’s Library besteht zum größten Teil aus der einzigartigen Atmosphäre, die jeden einfängt, sobald man an der Tür begrüßt wird. Umgeben von all den Büchern aus vergangener Zeit, findet man sich in der Rolle eines Zeitzeugen verschiedener Ereignisse:

1916 – Das Jahr des sogenannten Osteraufstandes. Die Bibliothek geriet ins Kreuzfeuer, als Irland für seine Unabhängigkeit kämpfte. Die Einschusslöcher sollen an die Opfer erinnern, die ein Krieg mit sich bringt und zeigen, wie durch eine kleine Patronenkugel großes Gedankengut zerstört werden kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Unterwegs auf der grünen Insel

Sommer ist der schönste Tag im Jahr

– sagt man in Irland.

Nachdem ich während der ersten Wochen das typisch irische Wetter genießen durfte, habe ich nun Glück und erlebe einige schöne, sonnige Tage. Zufälligerweise ist gerade Wochenende, so dass ich die Zeit nutzen kann, um die Küste zu erkunden.

Und ja… Ein Sonnenbrand in Irland ist möglich 😉

May the 4th be with you

Heute ist der offizielle Star-Wars-Tag! star-wars-2908144_960_720

Auch bei uns in der Bücherei gibt es jede Menge zum Thema „Star Wars“ für Groß und Klein 😀

Für die Kleinen gibt es Geschichten für Erstleser, Abenteuer aus dem LEGO Universum oder andere Geschichten

383103298x_03_mzzzzzzz.jpg3960800681_03_MZZZZZZZ3831030189_03_MZZZZZZZ3833900989_03_MZZZZZZZ

Für die Großen gibt es Comics und „normale Bücher“

3741602876_03_MZZZZZZZ3741602892_03_MZZZZZZZ3442421837_03_MZZZZZZZ.jpg3442366097_03_MZZZZZZZ

Natürlich haben wir auch sämtliche Filme und Spiele!

figures-2775971_960_720.png

Wir wünschen Euch ein sonniges und erholsames Wochenende!

 

Heidis Buchtipp des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis Buchtipp des Monats”.

Wir wollen Ihnen jeden Monat zwei dieser besprochenen Titel vorstellen.

Giulia Enders: Darm mit Charme

Weiterlesen

Kamishibai

Hallo zusammen,

seit neuestem gibt es in unserer Kinder-Veranstaltungsreihe „Bücherburg“ Kamishibai-Theater Vorstellungen. Grund genug kurz zu erklären was Kamishibai eigentlich ist.

Es setzt sich aus den japanischen Wörtern „kami“ für Papier und „shibai“ für Schauspiel, Theater zusammen.

DSC_0666-zugeschn
Kurz gesagt ist es ein Papiertheater für Kinder. In einen Holzrahmen werden Bilder gesteckt und anhand dieser eine Geschichte erzählt. Bei der Vorführung werden die Kinder aktiv in das Geschehen eingebunden.

 

Ursprünglich wurde das Kamishibai im 10 Jahrhundert von buddhistischen Wandermönchen genutzt um ihre Lehren zu verbreiten. Allerdings waren die Bilder damals noch auf Rollen. Die heutige Form wurde in Japan entwickelt, wo sie vor der Verbreitung des Fernsehens äußerst populär war.

Wer es einmal selbst erleben will, kann gerne zu uns in den Salzstadel kommen.
Das nächste Kamishibai findet am 11.05.2018 um 15:00 Uhr statt.
Näheres erfahren Sie auf unserer Homepage unter folgendem Link:

Kamishibai-Aufführung

20160809_084920