Onleihe-Infonachmittag am 21.9.17

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

am Donnerstag, den 21.9.17, können wieder alle, die Interesse und Fragen zur Onleihe haben, ab 15 Uhr zu unserem Infonachmittag in der Stadtbücherei Landshut im Salzstadel (3.Stock Lernzentrum) kommen. Wer bereits einen ePub-fähigen E-Book-Reader oder ein Tablet hat, kann diese gerne mitnehmen.

Die erste Stunde ist eine allgemeine Einführung in die Onleihe. Die zweite Stunde kann für Fragen zu speziellen technischen Problemen mit der Onleihe genutzt werden. Die zweite Stunde richtet sich vor allem an die Nutzer, die die virtuelle Bibliothek bereits verwenden.

Um telefonische Anmeldung (0871 22878) wird gebeten. Für alle, die an diesem Tag keine Zeit haben, besteht auch die Möglichkeit, einen persönlichen Termin unter der Mailadresse christian.stegner@landshut.de zu vereinbaren.

Begriffserklärungen für Einsteiger

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

heute geht es um den Begiff WLAN. WLAN ist eine Abkürzung für Wireless Local Area Network und bedeutet übersetzt drahtloses lokales Netzwerk. Weit verbreitet sind WLANs in Privathaushalten . Die Reichweite liegt zwischen 30 und 100 m, daher der Begriff lokales Netzwerk. Wer also ein WLAN-fähiges Gerät besitzt (Smartphone, Tablet, eReader…), kann sich über einen WLAN-Router drahtlos ins Netzwerk einwählen. Weiterlesen

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

wir wollen Euch wieder mal eine Zeitschrift aus unserem Bestand der Onleihe vorstellen.

cover_2017_07

COUCH – DIE DINGE, DIE WIR LIEBEN. Für alle, die individuellen Lifestyle lieben: spannende Wohntrends, Einrichtungs- und Shoppingtipps kombiniert mit aktuellen Fashion- und Beautytrends.

Die Zeitschrift erscheint 10-mal im Jahr und ist für einen Tag ausleihbar.

Begriffserklärungen für Einsteiger

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

heute erklären wir Euch den Begriff Betriebssystem.

Ein Betriebssystem ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diesen Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt. Das Betriebssystem bildet dadurch die Schnittstelle zwischen den Hardware-Komponenten und der Anwendungssoftware des Benutzers. Betriebssysteme bestehen in der Regel aus einem Kernel (deutsch: Kern), der die Hardware des Computers verwaltet, sowie speziellen Programmen, die beim Start unterschiedliche Aufgaben übernehmen.

Exkurs:

  • gängige Eingabegeräte sind: Maus,Tastatur
  • typische Ausgabegeräte sind: Monitor, Beamer, Drucker, Lautsprecher
  • Schnittstelle: ein oft benutzes Programm zur Kommunikation zwischen Hard- und Software sind Gerätetreiber (z:b Drucker, Grafikkarte, Monitor…). Entweder liegt der Treiber auf einer mitgelieferten CD beim Gerät bei, man kann ihn auch von der Herstellerseite herunterladen oder das Betriebssystem hat in seiner Treiberdatenbank den richtigen Treiber schon geladen. In der Treibersoftware sind gerätespezifische Daten enthalten, damit z.B der Drucker auch all seine Funktionen vollständig abrufen kann. Wenn der Treiber nicht vorhanden ist, lädt das Betriebssystem einen Standardtreiber, der z.B. beim Monitor nicht die optimale Hertzzahl oder die empfohlene Auflösung zur Einstellung anbietet.
  • OS bedeutet Operating System und ist die englische Bedeutung für Betriebssystem

Die bekanntesten und gängigsten Betriebssysteme sind:

Windows

  • Firma: Microsoft; seit 1985 auf dem Markt mit der ersten Version Windows 1.0; danach folgten unter anderem Windows 95, 98, 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8 und seit 2016 Windows 10. Weiterhin gibt es für Windows-Smartphones Windows Mobile

MacOS

  • Firma: Apple; gegründet im April 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne; erster PC war der Apple I;  das erste Mac OS-Betriebsystem (Mac OS 9) erschien 1999. Mit der Veröffentlichung von iPhone (ab 2007) und iPad (ab 2010) wurde das Betriebssystem iOS speziell für mobile Geräte entwickelt.

Android

  • Firma: Open Handset Alliance (von Google 2007 gegründet; enthält insgesamt 34 Mitglieder); Android 1.0 ist seit 2008 im Markt. Die aktuelle Version ist 7.1.2. Android ist extra für mobile Geräte (Smartphones und Tablets) entwickelt worden und ist das mit weitem Abstand weit verbreiteste Betriebssystem für mobile Geräte (in Deutschland liegt der Marktanteil von Android bei ca. 75 %)

Quelle: wikipedia

 

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe BloggerInnen,

dieses Mal stellen wir Euch folgende Zeitschrift aus unserem Angebot vor:

tn12_20170608_womans

WOMAN

WOMAN ist DAS Frauen- und Lifestyle-Magazin mit viel Lesestoff und bietet alles, was Frauen lieben! Die aktuellsten Trends aus Mode & Beauty, spannende Reportagen, dazu Tipps für Gesundheit, Ernährung & Fitness. Alle 14 Tage neu.

 

Infonachmittag Onleihe am 22.6.17

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

Druck

am 22.6.17 findet der letzte Infonachmittag vor der Sommerpause statt. Das ganze beginnt um 15 Uhr im Lernzentrum (3. Stock) der Stadtbücherei Landshut im Salzstadel.

In der ersten Stunde gibt es eine allgemeine Runduminfo zur Onleihe (wie leihe ich Bücher von der Onleihe aus, warum sind nicht alle Bücher in der Onleihe verfügbar), Unterschied zwischen eReader und Tablet/Smartphone, technische Voraussetzungen etc.

Die zweite Stunde richtet sich an Kunden, die spezifische bzw. technische Probleme mit der Onleihe haben.

Wir bitten auf jeden Fall um eine telefonische Anmeldung unter 0871 2 28 78. Gerne kann man sich auch unter der Mailadresse christian.stegner@landshut.de anmelden.

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

wir möchten Euch wieder mal eine Zeitschrift aus dem Bereich ePaper vorstellen.

Clever reisen!

clever reisen2017

Clever reisen! ist seit 1986 das cleverste Reisemagazin!

Insidertipps – Spartricks – Reiseberichte – Tests – Preisvergleiche

Clever reisen! ist der objektive Blick hinter die Kulissen der Reisebranche. Kritisch recherchierte und professionell aufbereitete Tests ermöglichen Urlaubern, Geschäftsreisenden, Vielfliegern und Globetrottern den ultimativen Durchblick durch den Angebotsdschungel und das Preislabyrinth der Reiseveranstalter und Fluganbieter.

Erscheinungsweise: quartalsweise

Bücherflohmarkt am 13. Mai

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

EINEN GROSSEN BÜCHERFLOHMARKT zu kleinen Preisen veranstaltet auch in diesem Frühjahr die Stadtbücherei Landshut am Samstag, 13. Mai, wie immer von 9 bis 12.30 Uhr, im Saal des Salzstadels. Erstmals unterstützt wird die Stadtbücherei von Helfern der „Freiwilligen Agentur Landshut“ (FALA), die bei der Durchführung und Vorbereitung des Flohmarktes mitwirken.

Kein Streaming für alte Appversionen ab jetzt mehr möglich

Liebe Bloggerinnen und Blogger,

Druck

in einem früheren Blogpost haben wir darauf hingewiesen, das alte Onleihe-Appsversionen für Android (4.3 oder älter) und iOS (Version 8.x und älter) ab 1.5.17 nicht mehr von der Onleihe unterstützt werden. Doch die Streamingmöglichkeit für eAudios geht schon ab jetzt nicht mehr. (Hier folgt die Erklärung der Onleihe im userforum):

„Aufgrund eines Kommunikations-Missverständnisses mit einem technischen Partner ist das Streaming in der früheren Onleihe-App bereits jetzt nicht mehr möglich.
Dafür bitten wir um Entschuldigung, dies war nicht beabsichtigt. Die übrigen Funktionen sind noch bis 30.04.2017 gegeben.“

 

 

Firefox-Hinweis“Diese Verbindung ist nicht sicher“

Liebe Blogger,

seit einiger Zeit gibt es im Firefox beim Aufruf einer Internetseite, die mit http:// beginnt, folgenden Hinweis:

„Diese Verbindung ist nicht sicher. Ihre Zugangsdaten könnten auf dieser Seite in falsche Hände geraten.“ 

Kurzer Exkurs zu den Begriffen http und https:

HTTP ist ein Übertragungsprotokoll, dass dazu benötigt wird, um Webseiten in den Webbrowser zu laden. Allerdings ist eine HTTP-Verbindung offen und nicht verschlüsselt wie bei HTTPS. HTTPS wird benötigt, um persönliche Nutzerdaten bei der Eingabe zu schützen, z.B. beim Einloggen bei PayPal, Amazon usw. Eine sichere Verbindung erkennt man am Beginn der Webadresse (HTTPS://) und an dem grünen Schlosssymbol (wird i.d.R. links von der Adresszeile im Browser angezeigt).

Was das jetzt für die Onleihe bedeutet, hat der Support im userforum veröffentlicht:
…Mozilla Firefox forciert auf diese Weise die Nutzung von HTTPS, dies ist grundsätzlich gut. Es hat sich allerdings seit Erscheinen dieser Meldung von unserer Seite nichts geändert, d.h. es ist insbesondere nicht unsicherer geworden.

Grundsätzlich können Sie diese Meldung für die Onleihe ignorieren. 

Die Übertragung der Anmeldedaten an unsere Systeme, sowie die Datenübertragung zwischen divibib und den Bibliotheken erfolgt weiterhin verschlüsselt per HTTPS, sofern uns eine solche Schnittstelle vorliegt. Es ist für den Browser jedoch nicht feststellbar, dass lediglich die Anmeldemaske als solche HTTP ist.

Es gab bereits vor dieser Meldung Überlegungen, die Onleihe komplett auf HTTPS umzusetzen und aufgrund der Unsicherheit, die durch diese Meldung entstanden ist, bewerten wir das Thema selbstverständlich neu.

Eine Umstellung ist jedoch keinesfalls kurzfristig oder für einzelne Onleihen umsetzbar.

Vormerkungen Onleihe Niederbayern/Oberpfalz

Liebe Blogger,

Onleihe Niederbayern-Oberpfalz

unser Verbund Niederbayern/Oberpfalz hat die Anzahl der maximalen Vormerkungen pro Nutzer von 8 auf 6 reduziert, da der Verbund bei der Medienanschaffung vermehrt Titel staffelt und im Bereich der Unterhaltungsliteratur viele Titel austauschbar sind und auf ältere zugegriffen werden kann.

Begriffserklärungen für Einsteiger

Liebe Blogger,

in diesem Beitrag wird der Begriff BROWSER erklärt.

browsers-bg

Symbole von links nach rechts: Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer bzw. Edge, Safari, Opera

Die eigentliche Übersetzung für to browse lautet durchstöbern oder blättern. Unter dem Begriff Browser im Computerbereich bezeichnet man das Programm, das benötigt wird, um im Internet Seiten darzustellen. Die gängigsten Browser sind: Internet Explorer bzw. seit Windows 10 Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera oder Safari (Apple). Weiterlesen

Interessantes aus dem Bereich ePaper

Liebe Blogger,

wir wollen Euch eine weitere Zeitschrift aus unserem ePaper-Bestand vorstellen:

Deli

345511_deli_cover

Deli: Mehr als 400 Rezepte im Jahr, von genialer Gemüseküche bis hin zu herzhaften Pasta-Gerichten. Darüber hinaus: Tipps und Tricks von Profis, Reisen, die Appetit machen und Portraits von Menschen, die fürs Kochen leben – all das steckt in deli.

Erscheinungsweise: zweimonatlich