Heidis E-Book des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat unter dem Motto “Bücher und mehr” in unserer Bücherei Bücher abseits der Bestseller-Listen vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Passend dazu gibt es in unserem Blog “Heidis E-Book des Monats”.

Diesesmal gibt es von einem Autor gleich zwei Romane.

Martin Walker:

9783257242508-cover-l

Delikatessen

  • Ein beschaulicher, familiärer kleiner Ort im Perigord. Bruno Courréges, der Stadtpolizist, liebt gutes Essen und guten Wein, ist tief verwurzelt und eingebunden in seiner kleinen Stadt, mit seinen Nachbarn und Freunden. Er kocht gerne für seine zahlreichen Freunde, regelt Konflikte und Probleme unkonventionell, verständnisvoll und oft außerhalb der Dienstvorschriften.
  • Im neuen Fall geht es um Gänseleber und militante Tierschützer, um die ETA und deren Verbindungen zur RAF, um die francistische Vergangenheit Spaniens, um alte Wunden und Verletzungen.
  • Und es finden Ausgrabungen im Tal der Vezère statt, Untersuchungen der Höhlen von Neanderthalern und Cro Magnons.
  • All das kulminiert während einer hochrangigen Sicherheitskonferenz von spanischen und französischen Politikern.

9783257242737-cover-lSchatten an der Wand

  • Auf dem Schreibtisch einer neuen Kunsthistorikerin in einem Londoner Auktionshauses landet ein geheimnisvolles Fundstück: Ein Steinfragment, Teil einer vorgeschichtlichen Höhlenzeichnung, das nicht aus einer der bekannten Höhlen stammen kann, sondern aus einer noch zahlreichen unentdeckten Höhlen im Perigord.
  • Einige dieser Höhlen wurden im II.WK von der Resistance als Versteck, Lager, Waffendepot benutzt, aber auch für verschwiegene Hinrichtungen und Gräueltaten, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart reichen.
  • Das Steinfragment mit der Zeichnung verschwindet noch am Abend aus dem Tresor, und die Geschichten beginnen: Sie entwickeln sich in ihren verschiedenen historischen Ebenen, u. a. die Geschichte von der Entstehung der so ungewöhnlichen Zeichnung vor 17.000 Jahren, Fragmente aus der Zeit der deutschen Besetzung, der Geschichten von Widerstand und Kollaboration und die Gegenwart: die Suche nach dem Ursprung und eine zarte Liebesgeschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s