Warum sich WLAN für Bibliotheken lohnt

Liebe Blogger,

im Rahmen der neuen Bibliothekskampagne von „Netzwerk Bibliothek“ – Digitale Angebote (diese läuft von Oktober 2014 bis zum Juli 2017) wollen wir euch unsere Erfahrungen über den öffentlichen WLAN-Zugang in unserer Bücherei in Landshut ein bischen näher bringen.

Seit ca. 1 1/2 Jahren gibt es bei uns die Möglichkeit, sich mit seinem Laptop, Smartphone, Tablet oder E-Book-Reader in unser öffentliches WLAN einzuloggen. Kosten für die Kunden entstehen bei uns keine. Sollte es seiten des Kunden zu Regelverstößen (illegale Downloads etc.) kommen, sind wir über unseren WLAN-Anbieter rechtlich abgesichert und außerdem ist ein Jugenschutzfilter eingebaut, der bestimmte Seiten blockt. Da unsere Leitung jetzt über 16 Mbit/s verfügt (vorher 2 Mbit/s), ist das Surfen im Netz nun viel komfortabler und schneller. Das WLAN ist in der gesamten Bücherei (3 Stockwerke) verfügbar und besitzt pro Stockwerk einen Signalverstärker. Damit ist gewährleistet, dass das WLAN über eine gute Signalqualität verfügt.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, das wir in unserem Lernzentrum im 3. Stock u.a. Modulführungen für W-Seminare anbieten. Dazu besitzen wir Schulungslaptops, die an die Schüler ausgegeben werden. Diese können dann ebenfalls mit WLAN verbunden werden.

So gesehen haben wir wirklich gute Erfahrungen mit der Einrichtung des WLAN-Netzwerkes gemacht. Es ist auf jeden Fall eine gute Investition für die Bücherei und die Kunden, da beide davon profitieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s