Ersteindruck zu eMagazinen auf mobilen Geräten

Liebe Bloggemeinde,

seit dem 21.5.15 ist es möglich, dass man auf Tablets oder E-Book-Reader eMagazine herunterladen kann. Darunter fallen aber keine Tages- oder Wochenzeitungen (SZ, FAZ, Zeit…). Diese können ausschliesslich am PC gelesen werden.

Wie funktioniert das Ganze jetzt genau?

Für den Test habe ich einmal ein iPad mini als Tablet verwendet und als E-Book-Reader wurde der Tolino Vision 2 zum Ausprobieren benutzt. Um Magazine auf das Tablet zu laden, kann man das bis jetzt nicht über die App nutzen, sondern man geht über den Browser ins Internet und danach auf die Startseite der Onleihe. Unter dem Medientyp „ePaper“  befinden sich alle Magazine, die die jeweilige Onleihe anbietet. Man wählt also die gewünschte Zeitschrift aus und geht auf „Jetzt ausleihen“. Hier gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten. Für das Tablet nimmt man die erste Option PDF – für PC/Laptop und mobile Endgeräte – Adobe Digital Editions. Danach kann man das Magazin mit der installierten Leseapp (z.B. Bluefire Reader) öffnen und der Titel wird heruntergeladen. Je nach Internetleitung kann der Donwload schon etwas dauern. Zum Testen habe ich folgende Magazine ausprobiert: Brand Eins, Der Spiegel und Architectural Digest. Das Lesen funktioniert wie bei jeder anderen .pdf-Datei, d.h. der Text kann vergrößert werden, dieser passt sich aber nicht wie beim ePub-Format automatisch an die Displaygröße an. Eine Navigation über das Inhaltsverzeichnis ist bis jetzt nicht möglich.

Für den E-Book-Reader funktioniert das Ganze ähnlich. Nachdem man das Magazin ausgeliehen hat, kommt es jetzt drauf an, ob die Zeitschrift direkt über WLAN auf den Reader geladen wird, oder man wählt den Weg über den PC und überträgt dann den Download per USB-Verbindung. Was man natürlich feststellen kann, ist, dass die Umblättergeschwindigkeit nicht so schnell wie beim Tablet ausfällt und Bilder werden nur in Schwarzweiss dargestellt. Im Vergleich liegt man mit einem Tablet im Vorteil, wenn es darum geht, Magazine darauf zu lesen. Man hat in der Regel ein größeres Display (noch dazu in Farbe) und die einzelnen Seiten laden sich schneller.

Gerne könnt ihr uns eure Erfahrungen im Kommentarbereich mitteilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s