Wissenswertes zur Onleihe – Ausleihe

Liebe Bloggemeinde,

in den nächsten Wochen soll es um grundlegende Themen gehen, die die Onleihe betreffen. Geplant sind folgende Themengebiete: Ausleihe, Unterschiede E-Book-Reader/Tablet, mp3-Player, Tipps & Tricks, Fehlermeldungen, Suchfunktion. Das heutige Thema dreht sich um die Funktionen und Voraussetzungen der Ausleihe. Mittlerweile gibt es ja schon sehr viele Büchereien in Deutschland, die die Onleihe nutzen. Nach dem Stand heute (13.05.2015) gibt es laut onleihe.net 2350 Bibliotheken, die sich an der Onleihe „beteiligen“. Jede einzelne Bücherei und entsprechende Verbünde von Bibliotheken können sich eine individuelle Ausleihdauer für die einzelnen Medien festlegen. Die Stadtbücherei Landshut ist z.B. im Verbund Niederbayern/Oberpfalz zu finden. Die Ausleihdauer bei uns beträgt für eBooks (ePub,pdf) 14 Tage, eVideo, eMusic und eAudio 7 Tage, eMagazine 1 Tag und ePaper 1 Std. bzw. 4 Std. Eine Verlängerung oder eine vorzeitige Rückgabe der ausgeliehenen Medien ist nicht möglich. Um die Onleihe nutzen zu können, benötigt man einen Büchereiausweis. Natürlich kann man ohne Ausweis in der Onleihe nach bestimmten Medien suchen. Als Kunde kann man 12 Titel gleichzeitig ausleihen und max. sind 8 Vormerkungen auf einmal möglich. Per EMail erhält man eine Benachrichtigung, das die Vormerkung jetzt ausgeliehen werden kann. Innerhalb von 2 Tagen sollte man seine Vormerkung einlösen, sonst verfällt diese. Säumnis- oder Mahngebühren können nicht entstehen, da die ausgeliehenen Medien nach Ablauf der Leihdauer aus dem Onleihekonto wieder automatisch verschwinden. Ausgeliehen Bücher, die sich in Adobe Digital Editions oder auf den diversen mobilen Geräten (E-Book-Reader, Tablet, Smartphone) befinden, müssen manuell wieder vom Gerät gelöscht werden. Diese löschen sich nicht von selbst. Welche Geräte für die Onleihe kompatibel sind, kann man sich in dieser Liste ansehen.

Grundsätzlich ist zu sagen, das alle E-Book-Reader, die das Format DRM-ePub untersützen, Bücher aus der Onleihe lesbar darstellen können (DRM steht für Digital Rights Management und beinhaltet das Kopierschutzsystem von Adobe). Nicht nutzbar sind alle Kindle-E-Book-Reader. Theoretisch funktionieren die Kindle Fire Tablets mit der Onleihe. Um diese nutzen zu können, sind aber einige Modifikationen nötig, damit man Bücher aus der Onleihe lesen kann. Ich rate persönlich davon ab, die Kindle-Tablets für die Onleihe zu nutzen, da es zu umständlich ist, diese für die Onleihe zu konfigurieren. Die meisten Tablets und Smartphones (vor allem mit iOS oder Android-Betriebssystem) sind mit der Onleihe kompatibel. Bei den mobilen Windowsgeräten funktionieren nicht alle mit der Onleihe (siehe Grafik). Noch ein Tipp am Rande: Um Bücher aus dem Amazon-Store lesen zu können, benötigt man nicht zwangsläufig einen Kindle-Reader, sondern man kann sich die Kindle-App auch auf das Smatphone oder das Tablet laden, um seine gekauften Bücher lesen zu können. Die unten aufgeführte Grafik zeigt, auf welchen Geräten welche Dateitypen nutzbar sind. Das ganze unterteilt sich in stationäre Systeme (PCs, iMac, Notebooks und die zugehörigen Betriebssysteme) und in Mobilgeräte (E-Book-Reader, Smartphones und Tablets). Eine grüne Markierungen bedeutet, das es auf dem entsprechenden System funktioniert, bei gelben Markierungen funktioniert es unter bestimmten Voraussetzungen. Ist die Markierung weder gelb noch grün, wird der Dateityp auf dem betreffenden Gerät nicht unterstützt. Daher ist es nicht möglich, daß man sich auf einen E-Book-Reader bzw. auf Tablet oder Smartphone, Tageszeitungen (SZ, FAZ…) ausleihen kann. onleihe was geht wo Diese liegen im .pdf-Format vor und laut Grafik werden .pdf-Dateien nicht auf mobilen Geräten unterstützt. Der Grund darin liegt, das alle Dateitypen, die man sich von der Onleihe herunterladen kann, kopiergeschützt sind. Auf mobilen Geräten kann man nur E-Books im ePub-Format lesen. Lediglich bei Apple-Geräten (iPhone, iPad, iPod-Touch) kann die Streaming-Funktion bei Audiodateien genutzt werden. Daher ist diese Grafik die Grundlage, um zu wissen, welche Geräte welche Dateitypen unterstützen. Unter diesem Link ist diese Übersicht abrufbar und kann als .pdf-Datei abgespeichert werden. Im nächsten Beitrag geht es um die verschiedenen Medientypen, die es in der Onleihe gibt, Unterteilung in Kategorien und über die Suchfunktion. Gerne könnt ihr in den Kommentaren eure Fragen oder Anregungen uns mitteilen.

Ein Gedanke zu “Wissenswertes zur Onleihe – Ausleihe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s