Heidis E-Book des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat in unserer Bücherei neue Bücher vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Nach langem betteln 😉 hat sie uns ihren Fundus zur Verfügung gestellt. Wir wollen diesen Schatz nun mit Ihnen teilen.

Da der erste zu kurz war, gönnen wir uns im Februar noch einen zweiten Liebling.

Adriana Altaras: Titos Brille

knvmmdb.dll

  • Geb. 1960 in Zagreb, Auswanderung nach Italien 1964, 1967 Emmigration nach Deutschland.
  • Sie schildert die außergewöhnliche Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie im letzten Jahrhundert in Jugoslawien. Ihr Vater ein jüdischer Partisan, der 2. WK, Tito und der jugoslawische Weg.
  • Sie erzählt vom Exil, den Fallstricken der Emigration, dem Heimweh nach Zagreb.
  • Sie studiert in Berlin an der HdK Schauspiel und schildert ihren Alltag in Berlin als jüdische Schauspielerin und Regisseurin, verheiratet mit einem westfälischen Katholiken, zwei Söhne, die jüdisch erzogen werden, inkl. Bar Mizwa und den angereisten überlebenden Verwandten aus Israel und Amerika.
  • Als ihre Eltern kurz nacheinander sterben, muss sie eine übervolle Wohnung in Berlin ausräumen und geht auf eine Reise in die Erinnerung.
  • Und neue Kriege in Jugoslawien. Sie arbeitet bei Spielbergs „Shoa Foundation“ mit, auch diese bewegenden Interviews und Geschichten finden Erwähnung.
  • Witzig, geistreich, anrührend, spielt mit Klischees wie den neurotischen jüdischen Müttern.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s