Heidis E-Book des Monats

Unsere Kollegin Heidi Prax stellt einmal im Monat in unserer Bücherei neue Bücher vor, die sie selbst gelesen und bewertet hat. Nach langem betteln 😉 hat sie uns ihren Fundus zur Verfügung gestellt. Wir wollen diesen Schatz nun mit Ihnen teilen.

Hier nun, gerade noch rechtzeitig, der Januar-Liebling.

Simon Rost: Der Mann, der niemals schlief

3336913000001Z

  • Ein Roman mit dem erwachsenen Tom Sawyer. 1865, der Bürgerkrieg ist gerade zu Ende, die Schwarzen sind frei. Tom ist Dedektiv bei Pinkerton geworden und im Team der Bodyguards von Abraham Lincoln. Obwohl während des Attentats nicht im Dienst, fühlt er sich schuldig und kann seither kaum mehr schlafen.
  • Zur Hochzeit seines Halbbruders Sid kehrt er nach St. Petersburg zurück und muß erfahren, daß Sids Braut keine andere als seine Jugendliebe Betty ist, die Tochter des Richters. Kaum eingetroffen, wird seine Tante Polly erschlagen aufgefunden, und Sid sieht Toms alten Freund Huckleberry Finn über die Leiche gebeugt und die Flucht ergreifen. Tom kann nicht glauben, daß Huck, obwohl Trunkenbold und Außenseiter, zum Mörder geworden ist. Er mischt sich in die Untersuchungen ein und entdeckt einige skandalöse Machenschaften zwischen Sid, Richter Thatcher und Joe Harper, der Sheriff geworden ist. Es geht um Grundstücksspekulationen, um den Bau einer großen Brücke über den Mississippi. Tante Polly wollte ihr Land um keinen Preis verkaufen, und sie und auch Sid haben ihre gut gehüteten Geheimnisse.
  • Tom wird beinahe umgebracht, Huck wird angeschossen, und – es verschwinden immer wieder junge Frauen aus der Gegend.
  • Oft sehr viele Nebenstränge, paralelle Geschichtenstränge.
  • Themen und Hintergründe: Die Rassenfrage, der Bürgerkrieg und seine Folgen, die Befreiung der Sklaven. Historisch fundierte Theorien über die Drahtzieher und Hintergründe des Attentats auf Lincoln.
  • Krimi, Liebesgeschichte, historischer Abenteuerroman; eine Geschichte über Freundschaft, Treue, Vertrauen.
  • Große Kenntnis und Nähe zu Twains Werk (Hinweis auf die Tagebücher Twains).

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s