„Was weiß mein E-Book über mich?“

“Was weiß mein E-Book über mich?” Ein sehr interessanter Beitrag der Stadtbücherei Erkrath. Unbedingt lesen!

Die Stadtbücherei Erkrath bloggt

Liebe Leser,

nutzt ihr die Möglichkeit Notizen zu speichern, wenn ihr E-Books lest? Wie geht es euch damit, dass E-Book-Hersteller eure Notizen mitlesen können und euer Leseverhalten ausgewertet werden kann? Stört euch das beim Lesen? Wie ihr merkt, hat sich meine Paranoia  noch nicht gelegt. Wie geht ihr damit um?

(Entdeckt bei bibliothekarisch.de, Danke an Wolfgang Kaiser)

Nachgefragt

Wie sieht es bei unserer Onleihe aus? Wer liest da mit? Noch läuft unsere Onleihe mit Adobe Digital Editions 2.0. Mit 3.0 würde sich das ändern.

Adobe baut mit den „Digital Editions 3.0“ einen Kanal zu meinem Lesegerät auf, durch den es ohne mein Wissen darauf installieren kann, was immer es möchte, ohne dass ich es mitbekomme. Bisher war die Verbindung zu Adobe eine Einbahnstraße, nun steht sie in beide Richtungen. [Quelle: Diener, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/neuer-kopierschutz-fuer-e-books-adobe-rudert-zurueck-12785257-p2.html, 5.2.14)

Inzwischen gibt es schon Version 4. „Adobe Digital Edtion stellt E-Book-Leser bloß“ schreibt…

Ursprünglichen Post anzeigen 111 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s